Fragen & Antworten

Fragen:

 

Wir würden gerne länger bleiben, bzw. haben einen weiten Anreiseweg. Gibt es die Möglichkeit, am/auf dem Gelände zu übernachten?

Leider ist es nicht gestattet, direkt auf Gelände bzw. im umliegenden Wald zu campen. Es gibt aber in näherer Umgebung (<15 Fahrminuten) mehrere Zeltplätze, und man kann natürlich auch ein Wohnmobil mieten oder in einer modernen Herberge in der unmittelbaren Umgebung übernachten.

Sind Tiere auf dem Veranstaltungsgelände erlaubt?

Ja, man darf als Besucher Tiere grundsätzlich gerne mitbringen, es ist sogar eine (kostenfreie) Tränke vorhanden.
Da aber auch andere Tiere von uns bzw. anderen Besuchern auf dem Gelände sind, hat jeder Halter aber durchgehend darauf zu achten, dass er sein Tier unter Kontrolle hat; z.B. einen Hund mindestens angeleint, ggf. auch mit Maulkorb. Ein „ich pass‘ schon auf“ und „der tut nie was, da braucht es keine Leine“ sind keine Argumente! Bitte achtet auf Euer Tier, da es in der Vergangenheit leider schon einen Vorfall gab.

Wann findet das Bogenturnier statt und an wen muss ich mich wenden, wenn ich mitmachen möchte?

Am Samstag um 16.00 Uhr beginnt der Vorentscheid, am Sonntag um 16.00 Uhr ist dann das Finale.  Anmeldungen sind vor Ort bei den Treuchtlinger Bogenschützen möglich (einfach z.B. an der Kasse fragen, wo das Zelt genau steht).

Können auch Personen mit physischen Einschränkungen den Event besuchen?

Ja, es stehen extra ausgewiesene Behinderten-Parkplätze und -Toiletten zur Verfügung. Sollte darüber hinaus noch eine helfende Hand notwendig/gewünscht sein, lasst es uns (wenn möglich, etwas im Voraus) wissen. Wir versuchen im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten jedem einen schönen Besuch zu bieten!

Kosten Vorführungen, Parkplätze etc. Aufpreis?

Nein, alle von uns dargebotenen Vorführungen, sowie Parken, Toilettenbenutzung, Musikdarbietungen usw. sind im Eintrittspreis inbegriffen – dafür freuen sich die Marktleute aber natürlich immer über Umsatz an ihren Ständen.

Ist es gewünscht/notwendig, mittelalterlich gewandet zu kommen?

Es darf natürlich jeder so angezogen erscheinen, wie er will. Wir freuen uns aber über Jeden, der zur Stimmung auf dem Markt beiträgt, und in mittelalterlicher Gewandung kommt!

Die Veranstaltung findet ja auf freiem Feld statt. Gibt es Möglichkeiten, sich bei einem überraschenden Unwetter unterzustellen? / Wir würden Kleinkinder mitbringen wollen, die gefüttert/gewickelt/umgezogen werden müssten. Geht das?

Wir freuen uns, dank freundlicher Unterstützung der Firma Süd-West-Versand dieses Mal ein „Servicezelt“ für solche Dinge anbieten zu können, das allen Besuchern offen steht; damit spart man sich den Weg zurück zum Parkplatz. Wir bitten dabei aber zu respektieren, dass es sich weder um ein Schlaf –Zelt, noch einen Hundeparkplatz, einen Stammtisch oder Ähnliches handelt; bitte gebt das Zelt wieder frei, wenn ihr es nicht mehr benötigt, damit es auch wirklich Allen zur Verfügung stehen kann.

Da ein einziges Zelt und die überdachten Sitzplätze auf dem Markt bei einem Regenguss wohl nicht ganz für alle Besucher ausreichen dürften, werden aber auch die Akteure nach Möglichkeit niemanden buchstäblich „im Regen stehen lassen“ – und auf eine freundliche Anfrage hin sehr wahrscheinlich ein trockenes/ruhiges Plätzchen im Zelt anbieten, bis das Wetter wieder besser ist. Eine Platzgarantie oder dergleichen kann aber natürlich nicht übernommen werden!

Es gibt nur eine Uhrzeit für die Eröffnung des Programms - wann wird das Gelände geschlossen?

Dass dort keine Ende-Zeit steht, hat einen einfachen Grund: Eine festgelegte Uhrzeit dafür gibt es nicht. Nach Ende des offiziellen Programms ist also noch nicht zwingend „Ende Gelände“, jeder ist gern eingeladen noch etwas zu bleiben und an vielen Lagerfeuern willkommen. Allerdings steht es jedem unserer Marktteilnehmer frei, wie lange er seinen Stand geöffnet lässt. Bitte habt Verständnis dafür, wenn jemand nicht bis in die Puppen wach bleiben kann/will – wir haben am nächsten Tag auch wieder viel vor, und können uns nicht bis Mittag ausschlafen. Bevor ihr fragt: Nein, ein „Durchfeiern“ als Alternative zum Übernachten vor Ort geht auch nicht. Sobald die letzten Leute schlafen gehen, werden euch die freundlichen Jungs und Mädels vom Sicherheitspersonal bitten, das Gelände zu verlassen – bis es am nächsten Tag wieder geöffnet wird.

Finden das Turnier/die Vorführungen auch bei Regen statt?

An und für sich lassen wir uns von ein paar Regentropfen nicht davon abhalten. Bitte habt aber Verständnis, dass wir Vorführungen ausfallen lassen, falls das Wetter so schlecht wird, dass eine Vorführung ein unakzeptables Risiko für die Gesundheit der Tiere bzw. Akteure bedeuten würde.

Was kann ich machen, wenn wir unser Kind aus den Augen verlieren sollten?

Erst einmal: Ganz entspannt und beruhigt bleiben. Das Gelände ist eingezäunt und bewacht, wirklich verloren gehen kann also niemand. Natürlich ist es aber trotzdem sinnvoll, Kindern auch die Telefonnummer der Eltern mitzugeben (notfalls auf den Arm schreiben, lässt sich ja abwaschen)

Um zu vermeiden, dass man bei der gegenseitigen Suche in der Menge mehrfach aneinander vorbei läuft, empfiehlt es sich, in so einem Fall an der Kasse bzw. im Lager der Armati Equites (am Turnierplatz) die Handynummer zu hinterlassen, und/oder diese Plätze als Treffpunkt mit dem Kind zu vereinbaren. Sobald das Kind gefunden wurde, geben wir Nachricht. Falls wir die Nummer der Eltern nicht haben, rufen wir über die Lautsprecheranlage am Turnierplatz aus.

Gibt es außerhalb der festen Vorführungen auch noch anderes Rahmenprogramm? Wenn man mehr über etwas erfahren will, wie kann man das?

Je nach Wetter und Rest-Ausdauer der Akteure gibt es immer wieder unangekündigte Vorführungen überall auf dem Markt (z.B. Training mit den Waffen und Tieren, Schmieden, Bronzegießen,…), um einen gewissen Eindruck von alltäglichen Arbeiten im Mittelalter vermitteln zu können.  Wer sich für das Eine oder Andere Detail interessiert – einfach fragen! Sowohl die Marketender, als auch die Darsteller stehen gerne Rede und Antwort zu allem Möglichen, egal ob es um Kleidungsstile oder -material, die mittelalterliche Gesellschaftsordnung, aus dem Mittelalter stammende Begriffe der Sprache oder Gewohnheiten, oder noch ganz Andere Dinge geht.